Startseite

„In der Natur gibt es keinen Konkurrenzdruck

und keinen harten Wettbewerb.

Alle Beziehungen basieren auf Kooperation

und bedingungsloser Liebe

und sind immer auf die Erfüllung

einer bestimmten Funktion ausgerichtet.“

Ernst Götsch über Syntropische Landwirtschaft

Waldgarten Welten

Auf dieser Website kannst du dich umfangreich über Waldgärten informieren. Hier bekommst du einen kurzen Überblick über die Inhalte:

Waldgärten verstehen

Was ist ein Waldgarten überhaupt? Ein FAQ rund um das Thema findest du unten auf der Startseite und unter „Forschung“ kannst du dich weiter informieren.

Waldgärten entdecken

Hier stellen wir verschiedene Waldgärten in Europa vor inklusive der Eckdaten, Werdegang des Waldgartens und einer Nachhaltigkeitseinschätzung.

Waldgärten aufbauen

Hier bekommst du Informationen an die Hand, wie du deinen eigenen nachhaltigen Waldgarten starten kannst.


FAQ zum Thema nachhaltige Waldgärten

  • Was bedeutet Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit im Allgemeinen bedeutet, dass wir Menschen natürliche Ressourcen nur so nutzen, dass wir späteren Generationen diesen Nutzen nicht einschränken oder verwehren. Nachhaltigkeit ist demnach sowohl auf ökologischer, ökonomischer als auch sozio-kultureller Ebene von Bedeutung.

  • Was sind Nachhaltigkeitsprobleme? 

Betrachten wir die vier Ebenen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, Soziales und Kulturelles – stoßen wir auf komplexe, interagierende Probleme und Interessenkonflikte. Endliche Ressourcen, wirtschaftliche Stabilität, wachsende Bevölkerungszahlen und persönliche Sicherheit stellen Beispiele für nachhaltigkeitsrelevante Themen dar, die sich gegenseitig beeinflussen. Lösungen für die hierbei entstehenden Spannungsfelder zu finden, ist die Hauptaufgabe der Nachhaltigkeitsforschung.

  • Was sind Waldgärten?

Das Wort „Waldgarten“ beschreibt eine angelegte Fläche mit  überwiegend essbaren und mehrjährigen Pflanzen verschiedener Schichten. Ein nachhaltiger Waldgarten (Food Forest) sollte dabei eine Mindestgröße von 0,5 ha haben, um waldähnliche Ökosystemleistungen zu erreichen und sich als selbstregulierendes Ökosystem zu entwickeln.

  • Was bedeuten die verschiedenen Waldgarten-Designs „Food Forest“, „Forest Garden“, „Forest Edge Garden“ und „Gilde“?

Um Waldgärten besser kategorisieren zu können, nutzen wir folgende Arbeitsdefinitionen:

  • Gilde: Kleinere Designs, wobei sich unterstützende Pflanzen um einen zentralen Baum herum angelegt sind. Waldgärten mit mehreren Gilden werden oft auch Kuppelwaldgarten genannt.
  • Forest Garden: Kleinere Systeme mit Waldgartenelementen und weniger als 0,5 ha Fläche. Der Begriff wird oft in Groß Britannien verwendet und basiert auf Arbeiten von Martin Crawford und Robert Hart.
  • Food Forests: Waldgartensysteme ab 0,5 ha Landfläche und mind. 10% Baumkronendichte. Der Begriff wird oft in Australien verwendet und basiert auf der Arbeit von Permaktultur-Begründer Bill Mollison. Eine Mindestgröße findet sich selten in der Waldgartenliteratur, macht allerdings Sinn, um bestimmte Effekte zu erreichen (waldartiges Mikroklima, produktionsorientierter Lebensmittelanbau, etc.)
  • Waldrandgarten: Ein Design, dass den Waldrand mit seinem mehrstufigen Aufbau, als Vorbild nutzt.
  • Was unterscheidet die Idee des Waldgartens von Permakultur?

Ursprünglich umfasste das Konzept der Permakultur vor allem eine nachhaltige, regenerative Landwirtschaft. Heute beschreibt das Konzept eine Lebenskultur und eine Art der nachhaltigen Landnutzung und umfasst die ökonomische, ökologische und soziale Dimension. Waldgärten können ein Produkt einiger Permakultur-Prinzipien sein und sind daher eng mit der Permakultur verwandt. Jedoch führen auch andere Gestaltungsschulen zum Waldgarten (z.B. sukzessionale Agroforst, Regenerative Agriculture).

  • Warum sind Waldgärten als Nachhaltigkeitslösung zu verstehen?

Waldgärten sind multifunktional nutzbar und können auf allen Nachhaltigkeitsebenen wirken: Umwelt-relevante Funktionen, wie Artenvielfalt, Bodenaufbau und das Mikroklima werden durch Waldgärten gefördert. Ergänzend können sozial-kulturelle Funktionen durch Bildung, Forschung, Erholung oder Gemeinschaft im Waldgarten eine starke Rolle spielen. Die ökonomische Dimension bereitet Waldgärten im Entwicklungsprozess meist die größten Schwierigkeiten. Der Zugang zu Land und die hohen Initialkosten bei anfänglich geringem Einkommen sind hohe Hürden, was zu ökonomisch weniger nachhaltigen Lösungen führen kann. Eine Analyse zu ökonomischen Barrieren und Lösungsansätzen findest du unter „Forschung„. Für die meisten Herausforderungen individueller Waldgärten lassen sich Lösungsansätze bei anderen Waldgärten finden. Als langfristige Lösungen mit Bäumen, die teils hundert Jahre produzieren, denken Waldgärten die nächsten Generationen explizit mit.

  • Wie bewerte ich, ob ein Waldgarten nachhaltig ist?

Entsprechend der bereits genannten Nachhaltigkeitsebenen lassen sich Parameter ableiten, entlang welcher Waldgärten auf ihre Nachhaltigkeit bewertet werden können:
Auf sozio-kultureller Ebene:
– Sinnvolle, sichere Beschäftigung und Aktivitäten mit sozialem Zweck
– Beitrag zum Gemeinwohl
– Kapazitätsaufbau und Bildungsaktivitäten

Auf ökonomischer Ebene:
– Wirtschaftlichkeit und faire Löhne
– Nachhaltig angelegte Organisationsstruktur
– Geteilte Entscheidungsmacht und Kooperations- / Beteiligungsmöglichkeiten

Auf ökologischer Ebene:
– Wasserschutz und Bodenbildung
– Einfluss auf das Mikroklima
– Hohe Artenvielfalt

Unter „Waldgärten“ werden anhand dieser Kriterien verschiedene Orte auf ihre Nachhaltigkeit geprüft.

  • Was wird benötigt, um ein eigenes Waldgarten-Projekt auf die Beine zu stellen?

Eigentlich braucht es nicht viel, um einen eigenen kleinen Waldgarten, beispielsweise auf dem eigenen Grundstück, zu verwirklichen. Unter dem Reiter “Praxishilfen” findest du wissenschaftliche Arbeiten, die dir Hilfestellungen zur Planung, Umsetzung und Finanzierung eines Waldgartens geben.

  • Wo finde ich Best-Practice Beispiele?

Unter „Waldgärten“ findest du viele verschiedene Beispiele aus Deutschland und anderen Ländern. Dort kannst du dich über ihre Entstehungsgeschichte, einige Eckdaten und unsere Nachhaltigkeitseinschätzung informieren.

  • Wo finde ich weiterführende Informationen über nachhaltige Waldgärten?

Unter dem Reiter “Bibliothek” stellen wir dir weitere spannende Texte und Arbeiten zu Waldgärten vor. Möchtest du dich tiefer in das Thema einarbeiten, findest du unter dem Reiter „Forschung“ wissenschaftliche Ausarbeitungen von Studierenden.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten